PEDEA Tasche mit Displayschutzfolie

Bewertung Übersicht

Produktempfehlung

Tragekomfort 75%
Schutzfunktion 80%
Handhabung 93%
Verarbeitung 70%

Unser Gesamturteil:

Gut 80%

Fazit:

Gute Kameratasche im kompakten Format. Alternative zum kleinen Fotorucksack!

Zu Amazon.de

Dass es nicht immer unbedingt gleich ein ganzer Fotorucksack sein muss, um teures Kameraequipment zu verstauen, beweisen die kompakten Fototaschen von PEDEA. Die PEDEA Tasche wurde speziell für den Einsatz mit einer Nikon D5100, D3100 und der Sony Alpha 99 konzipiert, bietet Platz für eine DSLR und ein Objektiv und wurde in klassischem Schwarz gehalten. Die PEDEA Tasche bietet genug Platz für Zubehörartikel wie Blitz, SD-Karte oder auch Kamera Deckel/Objektive. Die Tasche wurde Schmutz- und wasserabweisend gefertigt und das Innenfach bringt es auf die Außenmaße 23x18x12 cm. Dem liegt eine spezielle Displayschutzfolie für das Kameradisplay bei.

Praxistest

Für den Vergleich haben wir die PEDEA Tasche mit einer Nikon D5100, einem Wechselobjektiv und zwei SD-Karten bestückt. Damit ist der Innenraum dann auch gut befüllt. Die Tasche lässt sich jetzt mithilfe eines Schultergürtels als Tragetasche umhängen. Die gesamte Verarbeitung und Haptik der Tasche und besonders der Reißverschlüsse kann als hochwertig beschrieben werden. Will man die Kamera schnell aus der Tasche nehmen, so lassen sich die großen Griffe der Reisverschlüsse extrem schnell öffnen. Das ist ein echter Pluspunkt. Wir führen eine ein stündige Wanderung durch: Die PEDEA Tasche sitzt mit dem Tragegurt angenehm auf der Schulter und stört kaum. Man kann den Tragekomfort aber nicht mit dem eines Fotorucksacks vergleichen! Besonders positiv fällt auf, dass die PEDEA Tasche wirklich wenig Platz wegnimmt, selbst wenn sie befüllt ist. Die PEDEA Tasche ist nicht viel größer als eine Damenhandtasche und passt so in jedes Gepäckfach. Ein simulierter Regenschauer kann dem teuren Innenleben genauso wenig anhaben, wie Einsturz aus einem halben Meter Höhe. Die Vergleichperson ist in der Lage, die Kamera innerhalb von 27 Sekunden aus der PEDEA Tasche zu entnehmen und in Betrieb zu nehmen. So verpasst man in Zukunft keinen Schnappschuss mehr! Insgesamt fallen uns im Praxistest keine echten Schwachstellen auf.

Fazit

Wer lieber auf eine praktische Tragetasche, als einen kompakten Fotorucksack setzen möchte, der ist mit der PEDEA Tasche richtig gut beraten. In unserem Vergleich konnte die Tasche auf der ganzen Linie punkten und es fielen uns keine nennenswerten Schwachstellen auf. Für einen Preis von unter 30 Euro bekommt man wirklich viel Leistung zum kleinen Preis! Kaufempfehlung für alle, die semi professionell fotografieren und noch keine passende Tragetasche für Kamera und Objektive besitzen.


Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Produktvergleiche beruhen auf der Sammlung von Produktdaten als auch Aggregation von externen Bewertungen, Testberichten, Kunden- und Expertenmeinungen. Nur bei Betrachtung all dieser Daten ist eine halbwegs objektive Beurteilung der Produkteingeschaften unserer Meinung möglich. Ähnlichkeiten zu anderen Vergleichen oder Tests sind rein zufällig. Wir haben die in unseren Vergleichen dargestellen Produkte explizit nicht selbst getestet. fotorucksack-test.de ist ein reines Ratgeber-Portal. Wir empfehlen dringend, die Produkte auf den Herstellerseiten nochmals genauestens anzuschauen, ob sie dieselben Eigenschaften aufweisen wie in unserem Vergleich, da sich Änderungen bei den Herstellern ergeben haben können bzw. von unserer Seite ein Irrtum vorliegen kann. Für eventuelle Schäden, die sich durch die Diskrepanz zwischen unseren Produktbeschreibungen und Eigenschaftsbeschreibungen und den tatsächlichen Eigenschaften des gekauften Artikels auf fremden Internetseiten (wie unserem Partner Amazon.de) ergeben, haften wir ausdrücklich nicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen